Dr. Niclas Freund

Dr. Niclas Freund

Im Team der Herzpraxis am Rhein betreue ich seit September 2015 die Patientinnen und Patienten aus der Region in enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Hausärzten. Zudem bin ich gemeinsam mit meinen Praxiskollegen an den Spitälern Rheinfelden und Laufenburg sowie der Reha Rheinfelden konsiliarisch als Kardiologe tätig. Eine fachlich kompetente und empathische kardiologische Beratung und Behandlung der Patienten steht für mich im Vordergrund. Wie meine Kollegen decke ich ein breites Spektrum der nichtinvasiven Kardiologie mit Echokardiographie, Belastungstests, Abklärung von Rhythmusstörungen und der Kontrolle von Patienten mit Herzschrittmachern oder implantierbaren Defibrillatoren ab. Ein weiterer Interessensschwerpunkt liegt in der Behandlung von Patienten mit Herzinsuffizienz und in der Nachsorge nach einer Herzoperation.

Facharzttitel

  • Facharzt FMH für Innere Medizin
  • Facharzt FMH für Kardiologie
  • EHRA Certified Cardiac Device Specialist

Lebenslauf

Seit 2015
Herzpraxis am Rhein in Rheinfelden
2013-2015
Kardiologie Viollier Basel
2012
Kardiologie Universitätsspital Basel (Prof. S. Osswald)
2011-2012
Herzzentrum Bad Krozingen, Deutschland (Prof. F.J. Neumann)
2011
Medizinische Intensivstation Universitätsspital Basel (Prof. S. Marsch)
2009-2010
Kardiologie Universitätsspital Basel (Prof. S. Osswald)
2007-2009
Innere Medizin Universitätsspital Basel (Prof. J. Schifferli)
2006
Felix Platter Spital Basel (Dr. M. Conzelmann)
2004-2005
Medizinische Poliklinik Universitätsspital Basel (Prof. E. Battegay)
2004
Dissertation an der Universität Heidelberg (D)
1997-2004
Medizinstudium an den Universitäten Hamburg und Heidelberg (D)

Konsiliarärztliche Tätigkeit

  • Gesundheitszentrum Fricktal, Spitäler Rheinfelden und Laufenburg
  • Reha Rheinfelden

Mitgliedschaften

  • European Society of Cardiology
  • Schweizerische Gesellschaft für Kardiologie
  • Schweizerische Ärztegesellschaft
  • Aargauischer Ärzteverband

Weitere Ärzte

Dr. Bernhard Spoendlin

Dr. Andreas Rohner

Dr. Marco Kummer